Hinweise

Rehakliniken für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Die Schön Klinik Bad Aibling

Die moderne und fließende Architektur der Schön Klinik Bad Aibling schmiegt sich in die Landschaft und gibt der Umgebung einen einzigartigen Flair. Das Krankenhaus liegt im Herzen des Voralpengebiets, in unmittelbarer Nähe zu landschaftlich reizvollen Gebieten und pulsierenden Städten.
Zur Einrichtung
Die Schön Klinik Bad Aibling ist eine der größten Fachkliniken für Neurologie in Europa, die über eine Akutabteilung, eine Stroke Unit, zwei Intensivstationen, die Rehabilitationsbereiche B, C und D (Früh-, weiterführende Rehabilitation, Anschlussheilbehandlung), teilstationäre Rehabilitation und ein konzeptuell in Deutschland einmaliges neuropsychiatrisches Behandlungszentrum für Demenzerkrankungen (Alzheimer Therapiezentrum) verfügt.

Unser Konzept für Alzheimer-Patienten findet mittlerweile deutschlandweit Nachahmer.

Lotsentelefon für Pflegebedürftige und Angehörige

Neu! Kostenloses Beratungsangebot

kostenloses, landeweites Lotsentelefon seit dem 02.01.2018 für alle Bürger und Bürgerinnen in NRW erreichbar ist, die passgenaue Hilfe bei Pflegebedürftigkeit benötigen. Unser Lotsentelefon erleichtert den Zugang zu Beratungsangeboten. Es ist erreichbar unter der Telefonnummer:

0800-4040044

Montag-Freitag     9-19 Uhr

Samstag               9-14 Uhr

Das umfassende Internetportal mit einer landesweiten Übersicht der Beratungsangebote zum Themenfeld Pflege wird im Frühjahr dieses Jahres freigeschaltet unter:

www.pflegewegweiser-nrw.de

Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz

Teilhabe erweist sich als prägendes Phänomen unserer Zeit.
dementia+art hat ein Modell kultureller Teilhabe entwickelt, das sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen richtet, an Schüler und Jugendliche ebenso wie an Erwachsene oder an Menschen mit demenziellen Veränderungen.

Hier erhalten Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen.

Music&Brain - eine Veranstaltung des DZNE

Was passiert im Gehirn, wenn Sie Musik hören oder ein Instrument spielen? Hochwertige auditorische Stimulation wie Musik aktiviert viele Regionen des Gehirns gleichzeitig. Die primäre Hörrinde verarbeitet Tonhöhe und Melodie.

Mit zunehmender musikalischer Erfahrung werden die Zellen der primären Hörrinde verändert und auch Bereiche weiter außen gelegener Gehirnregionen, wie die sekundären auditorischen Hörrindenfelder oder Regionen, die bei der Verarbeitung von Rhythmus oder Harmonie eine Rolle spielen, werden beeinflusst. Diese sogenannte neuronale Plastizität führt zu einer Reorganisation der Nervenzellen innerhalb dieser Hirnareale und zur Bildung und Festigung von langanhaltenden Erinnerungen.

Das erklärt, warum Menschen mit Demenz sich oft an Melodien erinnern, die sie viele Jahre zuvor gelernt haben. Um auf den Zusammenhang zwischen der Plastizität des Gehirns und hochgeistiger Aktivitäten, die altersbedingte Demenzen hinauszögern könnten, aufmerksam zu machen, richtet das DZNE eine Reihe von Vorträgen und Konzerten im Hörsaal des LVR-LandesMuseum Bonn aus.

 

Beratungsstelle

Brüdergasse 16-18
Migrapolis - Haus der Vielfalt
53111 Bonn
Voranmeldung: 0228 - 3 862 853

Google Maps

Newsletter

Um immer auf dem Laufenden zu sein, lesen Sie den Newsletter der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

hier einsehen

So finden Sie uns

Alzheimer Gesellschaft Bonn/Rhein-Sieg e.V.
Von-Hompesch-Str. 1
53123 Bonn

0228- 38 62 85 3 Fr. Schneider
0228- 94 49 94 66 Fr. Müllers

Google Maps